Teilsperrung auf der L561 zwischen Gieselwerder und Oedelsheim

L561 – Baubeginn nicht vor Frühjahr 2021.

Für viele BürgerInnen der Gemeinde Wesertal steht fest: Die Verkehrssituation zwischen den Ortsteilen Gieselwerder und Oedelsheim ist eine Zumutung. Überhöhte Geschwindigkeit, Unachtsamkeit und fast jeden Tag sind brenzliche Situationen mehrfach zu beobachten. Der Beinahezusammenstoß eines SUV mit einem Schulbus, im Bereich der Teilsperrung, bei dem mehrere Kinder leicht verletzt wurden, zeigt wie gefährlich die aktuelle Situation dort ist.

Nachgefragt!

Wesertal.info hatte bereits im Juli bei Hessen Mobil nachgefragt aber nur eine sehr unzufriedenstellende Antwort bekommen. Eine weitere Nachfrage an Hessen Mobil blieb unbeantwortet. Grund genug einmal bei der Gemeindeverwaltung nachzuhaken. Hier kam dann auch prompt eine Antwort auf die Frage, wann die Baumaßnahmen beginnen.

Das sagt die Gemeinde Wesertal

Cornelius Turrey: „Mit dem Start der Baumaßnahme ist nicht vor Frühjahr 2021 zu rechnen.“ Weiterhin betonte Herr Turrey, dass die Gemeinde hier die Sorgen der BürgerInnen teilt aber nur wenig bis keine Handhabe hat, da es sich um eine Landesstraße handelt. 

Wie geht es weiter?

Der wahrscheinlich effektivste Weg, ein wenig mehr Sicherheit im Bereich  der Teilsperrung zu bekommen ist es, Hessen Mobil und die Polizeidienststelle in Hofgeismar bzw. das zuständige Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel immer wieder darauf hinzuweisen, wie gefährlich die Situation im Bereich der Teilsperrung ist. 

Hessen Mobil: nordhessen@mobil.hessen.de
Polizei HOG: polizei.hofgeismar@polizei.hessen.de
Polizeipräsidium Nordhessen: praevention.ppnh@polizei.hessen.de